Verfahren von BÖWE zur Bekämpfung von COVID-19 und für noch bessere Hygiene in Textilreinigungen

Das Thema Hygiene wurde während der Corona Pandemie viel öffentlich thematisiert und diskutiert – so auch in der Textilpflegebranche. Schon immer tauchen weltweit und besonders oft in China gefährliche Viren wie beispielsweise SARS, Vogel- und Schweinegrippe auf.

Bereits vor fünf Jahren ist BÖWE von Vertretern der chinesischen Regierung auf eine desinfizierende Textilreinigung angesprochen worden. Wir haben damals ein Konzept entwickelt und realisiert, das auch heute hochaktuell ist. Eine Ausgangsüberlegung: Nur allein mit Ozon, UV oder einem Biozid gibt es keine Chance, eine antiseptische Textilreinigung zu realisieren. Stattdessen muss man für jeden (kritischen) Bereich der Maschine Lösungen schaffen. Wenn nur ein einziges Textil in der Maschine mit dem Virus kontaminiert ist, kann es mit dem Lösemittel abgespült werden und sich irgendwo in der Maschine festsetzen.

BÖWE hat daher ein kombiniertes Verfahren entwickelt. Alle Keime, die in einer Textilreinigungsmaschine mit dem Lösemittel von der Ware abgespült werden, werden in der Flüssigkeit durch eine extrem große UV-Quelle geführt. Hier wird die genetische Struktur der Keime zerstört, sie können sich in der Folge nicht mehr weiter reproduzieren und sterben ab. Weiter sind in der Maschine Wasserabscheider, Tanks und Trommelgehäuse mit einer Kataphorese-Beschichtung ausgestattet. Diese Komponenten werden außerdem regelmäßig automatisch gespült, so kann sich hier nichts festsetzen. Abschließend wird ein feiner Biozid-Sprühnebel auf der Ware verteilt, um eventuelle Restkeime sicher zu beseitigen. Das Ergebnis dieses kombinierten Verfahrens ist eine Keimreduktion von 10 hoch minus 6. Das ist bisher in der Branche unerreicht. Eine desinfizierende Reinigung ist mit einem solchen Verfahren also heute möglich, dies ist auch belegbar. Zum Vergleich: Mit dem Lösemittel allein ist eine maximale Keimreduktion von 10 hoch minus 2 möglich.

Dies ist ein Teilausschnitt aus der WRP Zeitschrift, Ausgabe 09/2020. Lesen Sie mehr!
https://www.snfachpresse.com/lesen/issues/wrp/2020/09/

Beitragsbild created by Harryarts – www.freepik.com