.

SI70 - Die Profis für den industriellen Einsatz

24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche – da ist Qualität gefragt

BÖWE Textilreinigungsmaschine - SI70

 

 

 

 

 

 


Industriemaschinen arbeiten unter härtesten Bedingungen

Die Industriemaschinen BÖWE SI70 haben sich weltweit seit langem unter härtesten Bedingun-gen zum Beispiel beim Dauereinsatz im Drei-schichtbetrieb bestens bewährt. In diesem Bereich wird ganz besonders ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit gefordert, was Ihnen BÖWE Industriemaschinen mit ihrer äußerst robusten Bauweise unter Verwendung von hochwertigen Materialien in Verbindung mit ausgereifter Technik auch bieten. Das Einsatzgebiet reicht von der Fellentfettung für die Lederindustrie über die Reinigung von Arbeitskleidung und Handschuhen bis hin zur Reinigung von Teppichen.

Die SI70 im Baukasten-System

Ausgehend von der Basismaschine, dem o-Modell, können durch Hinzufügen weiterer Baugruppen wie Filter, Destillierblock oder Doppel-Destillierblock die Modelle c und i gebildet werden.

Die SI70 als Basismaschine
Diese Maschine mit zwei Tanks ist geeignet für eine Mehrfachinstallation zum Anschluss an eine Zentraldestillation. Dabei können bis zu drei Maschinen an eine Zentraldestillation angeschlossen werden.

Die SI70c
Diese Komplettmaschine mit drei automatisierten Lösemitteltanks, Destillation und Öko-Filter kommt bei Normalgarderobe und gering verschmutzter Berufskleidung zum Einsatz.

Die SI70i
Diese Komplettmaschine mit drei automatisierten Lösemitteltanks, leistungsfähiger Doppel-Destillation und integrierter Trommelheizung ist die Industrieausführung für stark verschmutzte Arbeitskleidung und Maschinenputztücher.

Die Computersteuerung CS 3000
Die bewährte Steuerung BÖWE CS 3000 mit dem übersichtlichen Anzeige- und Bediendisplay ist mühelos auch von weniger geschultem Personal zu bedienen. Sie sorgt für den vollautomatischen Ablauf des gesamten Reinigungsprogrammes und der Wartungs- und Serviceprogramme.

Per-Messsystem
Das Messsystem überwacht den Lösemittelrestgehalt. Die Beladetür lässt sich erst öffnen, wenn 2 g/m3 unterschritten sind. Dies entspricht selbstverständlich den Vorgaben der 2. BImSchV.

Die leistungsfähige Destillation
Die getrennt ansteuerbare Boden- und Seitenbeheizung des Destillierbehälters gewährleistet einen ruhigen Destillationsverlauf auch bei großen Verschmutzungen. Der Wasserabschei-der kann direkt in die Destillation entleert werden. Die Überfüllsicherung verhindert Bedienfehler. Rückstände werden automatisch von Destillation 1 zu 2 gepumpt. Die Modelle c und i verfügen über eine vollautomatische emissionsfreie Destillations-entsorgung. Dabei werden die weitestgehend vom Lösemittel befreiten Destillationsrückstände im geschlossenen System direkt in das Entsorgungsfass gepumpt.

POLYSORBA SI
Diese Mehrchargen-Aktivkohle-Anlage kann mit einer oder zwei Reinigungsmaschinen im geschlossenen System verbunden werden. Sie reduziert die Lösemittel-Restkonzentration der Trocknungsluft am Chargenende unter 2g/m3. Die computergesteuerte Anlage wird ständig messtechnisch überwacht. Ist die Sättigung der Aktivkohle erreicht, wird vollautomatisch auf Heißluftdesorption umgeschaltet und der Adsorptionsluftstrom wird gleichzeitig auf das arbeitsbereite zweite Kohlebett umgelenkt.

ACTIVA®
Wenn Sie Wert auf Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit legen, ist die SPS-gesteuerte Aktivkohleanlage ACTIVA die richtige Lösung. Lösemitteldämpfe, die normalerweise mit der Abluft verloren gehen, werden mittels der Kohlebetten adsorbiert und während der Dampfdesorption nahezu vollständig zurückgewonnen. Durch diese Lösemitteleinsparung amortisiert sich die ACTIVA schon nach ca. 1 Jahr und die Umwelt wird entlastet! Die ACTIVA gibt es in mehreren Größen und als 1-Bett- oder 2-Bett-Anlage.

Wartung leicht gemacht
Die Lösemitteltanks der Maschinen besitzen große Wartungsöffnungen mit Permanentdichtungen, so dass sie sich leicht reinigen lassen. Da auch die Destillierbehälter mit sehr großen Inspektionsöffnungen ausgestattet sind, können sie ebenfalls leicht gereinigt werden. Öffnungen auf der Rückseite des Trommelgehäuses und am Luftschacht tragen wesentlich zur Wartungsvereinfachung bei. Die Trommelrückwand wird vollautomatisch zu Beginn jedes Programmes gespült. So wird die Ablagerung von lösemittelgetränkten Flusen, die die Restkonzentration in der Trocknungsluft erhöhen, verhindert.

Lösemittel BÖWE SI 70